INNTALER KLANGRAEUME

_________________

 

PROGRAMM 2017

SPIELORTE 2017

CANTATE ENSEMBLE

HISTORIE

KARTEN

LINKS

KONTAKT

ANITA MITTERER | Violine

die gebürtige Osttirolerin absolvierte ihre Studien bei Jürgen Geise in Salzburg, Antonin Moravec in Prag und Thomas Christian in Wien. Zwanzig Jahre lang leitete sie das Salzburger Barockensemble. Anita Mitterer ist Mitglied des Concentus Musicus Wien unter der Leitung von Nikolaus Harnoncourt - davon dreißig Jahre lang als Stimmführerin. Seit vielen Jahren ist sie auch Dozentin für Violine an der Musikuniversität Mozarteum Salzburg. Sie spielt Viola im Streichquartett Quatuor Mosaiques mit Erich Höbarth und Andrea Bischof (Violinen) und Cristophe Coin (Violoncello).

BÉRENGÈRE LE BOULAIR | Violine

wurde in Frankreich geboren. Studium in Toulouse mit Abschluss des Bachelor in Musikwissenschaft, Violine, Kammermusik und Theorie. Abschluss des Masterstudiums an der Universität Mozarteum Salzburg bei Anita Mitterer. Sie besuchte weiterführende Meisterkurse u. a. bei Ulf Schneider, Esther Hoppe und Benjamin Schmid. Im Bereich der historischen Aufführungspraxis arbeitete sie mit Hiro Kurosaki, Reinhard Goebel und Vittorio Ghielmi zusammen. Bérengère lebt in Lübeck und ist als freiberufliche Geigerin und Pädagogin tätig.

www.berengereleboulair.fr

BRIGITTE MITTERER | Violine | Viola

ist in Osttirol geboren. Sie studierte am Konservatorium Klagenfurt bei Gustav Mayer und beendete ihr Violinstudium an der Musikuniversität Mozarteum Salzburg bei Jürgen Geise und Irngard Gahl. Seit vielen Jahren ist sie als Violinpädagogin tätig und Mitglied u. a. im Barockorchesters La Banda. Parallel dazu absolvierte sie eine Ausbildung für Grafikdesign und Gestaltung, beschäftigte sich intensiv mit zeitgenössischer Bildender Kunst im Bereich Management und Kunstbuchgestaltung und ist Herausgeberin mehrerer Kunstbuchmonographien. Ihr Schwerpunkt ist die Notationsgrafik, vor allem im Bereich der zeitgenössischen Musik.

www.partiturblitz.de

SUSANNE EHN RIEBL | Violoncello

ist in Linz geboren. Sie studierte an der Musikhochschule Wien bei Tobias Kühne, an der Musikuniversität Mozarteum Salzburg bei Heidi Litschauer und bei William Pleeth in London. Susanne Ehn war 25 Jahre lang Mitglied des Wiener Streichsextetts. Ihre solistische und kammermusikalische Tätigkeit führte zur Zusammenarbeit u. a. mit Sabine Meyer, Elisabeth Leonskaja, Angelika Kirchschlager und Juliane Banse. Sie ist Lehrbeauftragte für Violoncello und Kammermusik am Mozarteum Salzburg und Dozentin bei der Internationalen Sommerakademie Lilienfeld. Durch ihr Studium von Eutonie und Qi Gong erreicht sie besondere Erfolge bei Studenten mit Schmerzproblemen.

THOMAS LAAR | Kontrabass

studierte am Konservatorium in Nürnberg bei Günter Hampel, später bei Günter Klaus und Josef Niederhammer. Daneben begann er eine Lehrtätigkeit an der Berufsfachschule für Musik in Sulzbach Rosenberg. Er war Mitglied am Kurorchester Bad Füssing und am Südostbayerischen Städtebundtheater Passau und absolvierte ein weiterführendes Studium der historischen Aufführungspraxis bei Ingrid Seifert, Charles Medlam und Anthony Spiri. Thomas Laar ist Mitglied im Barockensemble Arsatius Consort. Gastspiele als freier Musiker führten ihn auch auf das ZDF Traumschiff. Er ist Mitglied der Dellnhauser Musikanten, für sein Engagement für Bayerische Volksmusik erhielt er vom Bezirk Oberbayern die silberne Ehrenmedaille.

HUBERT HUBER | Orgel

studierte bei Franz Lehrndorfer an der Hochschule für Musik und Theater in München Orgel, wo er auch über lange Jahre selbst als Dozent tätig war. Hubert Huber wirkte Jahrzehnte als Domorganist in Freising und war Chorassistent der Neubeurer Chorgemeinschaft unter der Leitung von Enoch zu Guttenberg. Er ist als Continuospieler und Liedbegleiter ebendso gefragt wie als Jazzer und Volksmusiker. Als Organist spielte er mit großen Orchestern wie den Bamberger Symphonikern, den Festival Strings Luzern oder dem Bach Collegium München. Seine Domäne ist die Spontaneität höchst inspirierter Improvisationskunst auf der Orgel.

ANDREAS LEGATH | Leitung

absolvierte sein Studium an der Akademie der Bildenden Künste München, erhielt den Förderpreis der Stadt Rosenheim und den Kunstpreis der Stadt Wasserburg. Ausstellungen im In- und Ausland, Ankäufe öffentlicher und privater Sammlungen, Ausstattungen für das Stadttheater Regensburg, das Südostbayerische Städtetheater sowie für eigene Produktionen in Sakralräumen beschreiben sein Arbeitsgebiet. Er ist Gründer und Leiter des Cantate Ensembles und war von 2003-2008 Mitglied der künstlerischen Leitung des Musiksommers zwischen Inn und Salzach. In dieser Funktion veranlasste er 2006 die Konzeption der Aufführung des gesamten Geistlichen Werks von W. A. Mozart. Im Jahr 2012 erfolgte die Gründung der Konzertreihe Inntaler Klangräume.

www.legath.com

PRISKA ESER | Sopran

die in Augsburg geborene Sängerin studierte bei Nikolaus Hillebrand in München und ist Mitglied im Chor des Bayerischen Rundfunks. Daneben übt sie eine rege solistische Tätigkeit aus, Zusammenarbeit u. a. mit Thomas Hengelbrock und Andrew Parrot. Ihr Repertoire umfasst Oratorien ebenso wie Messen, Kantaten u. a. von Bach, Händel, Haydn, sowie nahezu das gesamte geistliche Werk Mozarts. Zusammen mit dem Tenor Andreas Hirtreiter gründete sie 2009 das Ensemble Pathos, welches Programme erarbeitet, die quer durch alle Genres der Musikgeschichte führen.

www.priska-eser.de

LUITGARD HAMBERGER | Alt

wurde in Rosenheim geboren. Sie studierte am Richard Strauss Konservatorium in München und wurde Mitglied des Konzertchores des Bayerischen Rundfunks. Meisterkurse bei Hans Hotter und Ada Zappier folgten. Das Oratorienfach mit einem breit gefächerten Repertoire von Monteverdi bis zu den zeitgenössischen Komponisten ist ihre Domäne. Von der Vielschichtigkeit der Altistin zeugen ihre Auftritte in anderen Sparten - Buhlschaft im Jedermann, Küchenlieder, Jazz, experimentelle Improvisationen u. a. Sie ist Gründungsmitglid des Ensembles H2-O2

www.luitgard-hamberger.de

 

ANDREAS HIRTREITER | Tenor

studierte an der Musikhochschule seiner Heimatstadt München und erwarb sich durch sein Engagement in verschiedenen professionellen Chören wie dem Stuttgarter und dem Saarbrückener Kammerchor schon früh wichtige Erfahrungen im Ensemblegesang. Er war Mitglied des Vokalensembles Singer Pur, das ihm auch Auftritte mit dem englischen Hilliard Ensemble vermittelte. Andreas Hirtreiter ist Mitglied im Chor des Bayerischen Rundfunks. Der vielseitige Künstler tritt auch als E-und Kontrabassist, Schlagzeuger, Komponist, Arrangeur, Autor und Pädagoge in Erscheinung.

www.andreashirtreiter.de

THOMAS HAMBERGER | Bass

absolvierte ein Maschinenbaustudium und erhielt zeitgleich eine private Gesangsausbildung. Er ist freischaffender Solist im Bereich Oratorien- und Liedgesang und seit 2008 auch Mitglied im Chor des Bayerischen Rundfunks. Im Jahr 2005 wurde Thomas Hamberger der Kulturförderpreis der Stadt Rosenheim verliehen. Der vielseitige Sänger übt eine rege solistische Konzerttätigkeit aus und ist Gründungsmitglied und Bassist des Singensembles H2-O2.

www.bassbariton.de

MITWIRKENDE GAESTE 2017

 

SABINE LUTZENBERGER | Sopran | OSKAR MITTERER | Sopran | ALMUT CECH | Sopran | BETTINA BAUMGARTNER | Sopran

MAREIKE BRAUN | Alt | BIRGIT ROLLA | Alt | MANUEL WARWITZ | Tenor | CHRISTIAN SCHMIDT| Bass

WOLFGANG PRAXMARER | Theorbe | KAORI MUNE-MAIER | Orgel Cembalo | SALZBURG OKTETT

SULZBERGER DREIGESANG | SUSANNE DRÄXL-SINHART | Harfe | PETER ANDERL | Zither

 

anita_mitterer_web.gif
berengere_leboulair_web_gif
brigitte_mitterer_web.gif
susi_ehn_web.gif
thomas_laar_web.gif
hubert_huber_web.gif
andreas_legath_web.gif
priska_eser_web.gif
andreas_hirtreiter_web.gif
thomas_hamberger_web.gif
luitgard_hamberger_web.gif
IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

 

CANTATE ENSEMBLE

___________________________________________________________________________________________________________________________________